Praktikum für Schüler*innen in der Anwendungsentwicklung am Standort Münster

Atruvia AG • Münster

Münster

ab sofort

Das erwartet dich

Wir geben dir die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums für Schüler*innen am Standort Münster hinter die Kulissen der Anwendungsentwicklung zu schauen.

Aufgaben

Während deines Praktikums erlebst du live die Arbeit eines Anwendungsentwicklers/einer Anwendungsentwicklerin. Du erhältst von den Atruvia-Kolleg*innen je nach deinen Vorkenntnissen individuelle Aufgaben. Alles, was du für die Bearbeitung deiner Aufgaben wissen musst, zeigen sie dir.

Ablauf

Das Praktikum kann eine bis acht Wochen dauern.

Dabei erwarten dich:

  • Einführung in die Atruvia, Ausbildungs-/Studienmöglichkeiten

  • Mit- oder Zuarbeit im Team mit den Kolleg*innen der Atruvia

  • Spannende Aufgaben aus dem Umfeld der Banken-IT in der Anwendungsentwicklung

  • Einblicke in verschiedene Unternehmensbereiche

Was uns ausmacht

Bei Atruvia lernst du von den Besten der Banken-IT:
Du wirst rundum von Mitarbeiter*innen und/oder Auszubildenden bzw. dual Studierenden eines Fachbereiches betreut. Die Kolleg*innen sind während der gesamten Praktikumsdauer für dich da.

Was wir bieten

Bei Atruvia wirst du vom ersten Tag an individuell im Fachbereich betreut und bearbeitest selbständig spannende Aufgaben. Du bekommst einen breiten Einblick in das Unternehmen, die verschiedenen Berufsfelder und Ausbildungs-/Studienmöglichkeiten.

Anforderungen
  • Du besuchst mind. die neunte Klasse

  • Du interessierst dich für IT

  • Du hast Spaß an der Arbeit im Team

 

Falls du unter 16 Jahre alt bist, kannst du vorab diesen Bogen herunterladen und ausfüllen. Diesen benötigst du anschließend bei der Bewerbung.

Deiner Bewerbung fügst du außerdem einen Lebenslauf sowie deine letzten beiden Schulzeugnisse bei. In deinem Anschreiben kannst du uns zeigen, warum du bei Atruvia dein Praktikum absolvieren möchtest.

Münster

Am Standort Münster sind ca. 1.700 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Dazu gehören auch ca. 60 Auszubildende und Dual Studierende.

Münster

Erfahrungsberichte

Astrid
Astrid
Wirtschaftsinformatikerin Anwendungsentwicklung

Im Verlauf der Ausbildung bekommt man die Möglichkeit, in mehreren Tribes mitzuarbeiten und spannende Aufgaben zu erledigen. Atruvia bietet dabei sowohl fachlich als auch technisch eine große Themenvielfalt. Als Azubi kann man  aktiv mitbestimmen und so seinen Ausbildungsverlauf mitgestalten. 

Fabienne
Fabienne
Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung

In der Ausbildung kann man mehrere Abteilungen durchlaufen und somit viele Eindrücke in verschiedensten Themen sammeln. Außerdem wird viel Wert auf Weiterentwicklung gelegt, denn auch als Azubi hat man ein großes Angebot an Seminaren, die man besuchen kann. Nach der Ausbildung werden in der Regel alle Azubis übernommen.

Felix
Felix
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Zur Vorbereitung auf Abschlussprüfungen werden von Atruvia umfangreiche Seminare organisiert. Dabei werden alle Kernthemen der IHK abgedeckt. Dazu kommen noch selbstorganisierte Lerngruppen mit anderen Azubis, in denen man sich gegenseitig unterstützt. Mit dieser Kombination ist man bestens auf die Prüfungen vorbereitet. 

Jakob
Jakob
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Das Duale Studium in Wirtschaftsinformatik bei Atruvia gefällt mir sehr gut. In den Praxisphasen kann ich das gelernte Wissen aus den Theoriephasen direkt anwenden.

Jakob
Jakob
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Während meiner Ausbildung durchlaufe ich mehrere Tribes, was mir verschiedene Schwerpunkte und Technologien näherbringt. Durch die Teilnahme an verschiedenen Seminaren, kann ich meinen Wissenshorizont erweitern und neue Techniken erlernen. Am Ende der Ausbildung steht die sehr transparent ablaufende Übernahme an.

Jan Philip
Jan Philip
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Die kleinen Studiengruppen von etwa 30 Studierenden ermöglichen den Dozenten individuell auf unsere Themenschwerpunkte einzugehen. Dadurch hat unser Kurs zum Beispiel im letzten Semester einen Prototypen eines Online-Bankings in der Cloud entwickelt.

Jan
Jan
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Auf die Gemeinschaft unter den Azubis wird bei Atruvia besonders Wert gelegt. Der Grundstein wird dafür in den Einführungswochen direkt am Start der Ausbildung gelegt. Im Studium haben Arbeitsgruppen das Lernen aufgelockert. Es haben sich daraus auch neue Freundschaften ergeben.

Jannes
Jannes
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Die Einführungswochen waren echt Klasse. Bei Atruvia startet man als Gruppe zusammen mit seinen mit-Azubis. Bevor es mit dem Arbeiten in einer Abteilung losgeht, wird viel Wert auf das gegenseitige Kennenlernen gelegt. So gibt es in den ersten Wochen viele Veranstaltungen und sogar einen Teamtraining, um sich gegenseitig aber auch das Unternehmen kennen zu lernen. Dazu gibt es ebenfalls zahlreiche Seminar die den Start in die Arbeitswelt erleichtern. 

Jannis
Jannis
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Die Benefits, die wir in der Ausbildung bekommen sind einfach großartig. Das geht von A, wie Arbeitszeiten, die man sich flexibel einteilen kann über L wie Ladesäulen für sein Elektroauto, die man für 'n Appel und 'n Ei nutzen kann, bis Z, wie Zuschuss für die Mietwohnung in Hameln. 

Jonas
Jonas
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

In der Firma herrscht ein gutes Betriebsklima. Es wird viel Wert auf ein respektvolles und harmonisches Miteinander gelegt. Die Mitarbeiter „Duzen“ sich untereinander und sind offen für kreative Ideen. Regelmäßig findet ein Austausch über laufende Projekte statt sowie wöchentliche Treffen unter den Auszubildenden.

Julian
Julian
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Bei Atruvia profitieren schon wir Azubis von Gleitzeit, Homeoffice und zusätzlichen Förderungs- und Weiterbildungsangeboten, was für die Work-Life-Balance natürlich perfekt ist. Weitere Benefits wie regelmäßige Fahrtkosten- und Mietzuschüsse unterstützen zudem das finanzielle Wohlergehen der Azubis. 

Juliana
Juliana
Wirtschaftsinformatikerin Anwendungsentwicklung

Das Lernklima an der Hochschule Weserbergland in Hameln ist sehr gut und die Dozenten geben sich viel Mühe die Inhalte anschaulich und praxisnah zu vermitteln. Dabei wird sehr viel Wert auf Teamarbeit gelegt, was das Gemeinschaftsgefühl stärkt und zu einem abwechslungsreichen Studium beiträgt. Neben dem Studium ist auch die Freizeitgestaltung mit den anderen Azubis eine tolle Erfahrung.

Lars
Lars
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Bei Fragen zu meinen Aufgaben/Projekten hatte ich immer passende Ansprechpartner im Tribe und für allgemeinere Themen stand die Ausbildungsleitung zur Verfügung. Ein ideales Umfeld, in dem man selbstständig arbeiten kann - und bei Bedarf sofort Unterstützung bekommt.

Lea
Lea
Wirtschaftsinformatikerin Anwendungsentwicklung

Während meines Praktikums habe ich mitbekommen, dass die Kolleg*innen bei Atruvia wie eine kleine Familie sind. Dieser Eindruck hat sich auch nach 2 Jahren Ausbildung in verschiedenen Einsatzgebieten immer wieder bestätigt. Bei Atruvia fühlt man sich einfach wohl! 

Leonie
Leonie
Wirtschaftsinformatikerin Anwendungsentwicklung

Bei jeder Ausbildung und bei jedem Studium stehen einige Prüfungen an. In der Atruvia wird man bei diesen durchgehend unterstützt, von vorbereitenden Seminaren über frühzeitige Lernimpulse bis hin zu geeigneten Lernmethoden, um die Klausuren, Präsentationen und Hausarbeiten hervorragend zu meistern.

Linus
Linus
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Während meiner Ausbildung habe ich, neben der Ausbildungsleitung für zentrale Fragen, immer einen fachlichen Betreuer, welcher auch in meiner Abteilung tätig ist. Dadurch habe ich immer einen Ansprechpartner, welcher sich mit meinem Einsatztribe und den dortigen Aufgaben gut auskennt.  

Linus
Linus
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Für mich bietet Atruvia eine abwechslungsreiche Arbeitsumgebung mit der Kantine als einem der Highlights, da sie keine Wünsche offenlässt. Die Büro- und Meetingräume sind in einem innovativen Design ausgestattet, wodurch ein angenehmes Arbeitsklima herrscht.

Lukas
Lukas
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Es gibt extra einen Raum, der ausschließlich von den Azubis genutzt werden kann. In den Mittagspausen kann man mit den Kollegen zusammen im Betriebsrestaurant essen und hat dabei jeden Tag andere Angebote zur Auswahl. Als Ausgleich zur Arbeit gibt es in der Firma auch vielseitige Sportangebote.

Magnus
Magnus
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Die Betreuung der Azubis durch die Ausbildungsleitung ist wirklich eine besondere Stärke hier bei Atruvia. Die Ausbildungsleitung steht den Azubis immer mit Rat und Tat zur Seite und scheut sich nie sich für sie einzusetzen. Sie sind bereit sich wirklich sehr viel Zeit für die Azubis zu nehmen und hochgradig individuelle Hilfestellungen für jeden einzelnen auszuarbeiten.

Markus
Markus
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Von Anfang an wurden wir durch die 14 Gehälter pro Jahr und durch Beteiligung an Fahrtkosten und dem Wohnen am Studienort umfangreich finanziell unterstützt. Zusammen mit Gleitzeit und der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten bekommt man hier alles geboten, um erfolgreich und zufrieden in das Berufsleben einzusteigen.

Markus
Markus
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Während der Ausbildung steht einem die Ausbildungsleitung immer zur Verfügung, die die Aufgabe hat, die Auszubildenden zu betreuen und darauf zu achten, dass eine vollständige Ausbildung gewährleistet wird. Erste Anlaufstelle bei Fragen ist der fachliche Betreuer sowie die Führungskraft des Einsatztribes, welche immer ein offenes Ohr haben.

Neele
Neele
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Durch einen festen Betreuer im Tribe und die Führungskraft als Ansprechpartner hat man immer jemanden, an den man sich wenden kann. Wenn es mal allgemeine Fragen oder Probleme gibt, dann hat man die Ausbildungsleitung als zentrale Anlaufstelle.

Philipp
Philipp
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Atruvia bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten und ermöglicht uns Auszubildenden die Tribes nach eigenem Interesse auszuwählen. Durch die direkte Mitarbeit an den Projekten können die Aufgabenfelder und Tätigkeiten bereits intensiver kennengelernt werden.Das letzte Ausbildungsjahr verbringen wir Azubis bereits in unserem Übernahmetribe und lernen unsere Teams und zukünftigen Aufgabenbereiche kennen. 

Simon
Simon
Wirtschaftsinformatik Anwendungsentwicklung

Durch die Ausbildung habe ich viele neue Freunde unter den Azubis gefunden. Der Zusammenhalt untereinander ist klasse, vor allem während des Studiums. Wir wohnen, während unserer Theoriephase in Halmen zusammen in WGs, lernen zusammen und haben auch neben dem Studium viel Spaß. 

Sophie
Sophie
Wirtschaftsinformatikerin Anwendungsentwicklung

Während der Theoriephasen an der Hochschule wohnen viele von uns in WGs, in denen oft genug Platz ist, um sich dort zum gemeinsamen Kochen oder zum Lernen für die Klausuren zu treffen. So konnten wir uns gegenseitig unterstützen und auch die Freizeit gewinnbringend gestalten.

Ansprechpartner*innen
Malene Naatz

Malene Naatz

Schülerpraktikum Standort Münster
 

+49 251 713332858